Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Andreas Luthe: Topleistung dank Pflanzenpower!

Bild: © Caroline Pritzke für PETA

Ausdauerstark, reaktionsschnell und verletzungsunanfällig: Profifußballer Andreas Luthe ist in der besten Form seines Lebens. Auf einem PETA-Motiv verrät der Torwart des Bundesligisten FC Augsburg sein Erfolgsrezept: Topleistung dank Pflanzenpower!

»Ich lebe seit vier Jahren vegan. Es war die beste Entscheidung meines Lebens«, erzält Andreas Luthe im Making-of-Video des Fotoshootings. »Ich habe erst Milchprodukte komplett weggelassen, das hat meiner Gesundheit schon einen guten Schub gegeben. Dann wurde es relativ schnell weniger Fleisch. Und ab dem Punkt, als ich alle tierischen Produkte weggelassen habe, und es super lief und ich mich super gefühlt habe, wusste ich: Das ist es! Seitdem bin ich fit wie nie zuvor, bin sehr verletzungsunanfällig, kann mehr trainieren als viele meiner Mitspieler. Das ist das Kapital!«

Sein Rat an die Kollegen: »Wenn du deinem Körper das zuführst, was er braucht, kannst du vielleicht 10 oder 12 Jahre Profisport machen, wenn du es schlecht machst, vielleicht nur fünf!«

Die Standardfrage: »Wo kriegst du dein Protein her?«, beantwortet er so: »Das kann ich sensationell durch Hülsenfrüchte machen!« Dies ist viel gesünder, als sich sein Protein aus Fleischprodukten zu holen, was den Körper bekanntlich übersäuert.

Die Gesundheit ist nicht die einzige Motivation des Fußballers: »Ich glaube, dass wir in unserer heutigen Gesellschaft extrem schlecht mit Tieren umgehen. Tiere sind zu einem Produkt verkommen. Wir hinterfragen nicht mehr, dass das ein Lebewesen ist. Jeder, der mal Reportagen über diese Themen gesehen hat, wird relativ schnell sagen, dass das so nicht in Ordnung i st.«

Infos & Video mit Andreas Luthe ansehen:
www.peta.de/Andreas-Luthe